News

Ihre Auswahl

/ 24.02.2017
Verbessertes Schulangebot im Nordosten von Berlin

 Heute Vormittag fand im Ludwig Hoffmann Quartier (LHQ) in Berlin-Buch ein Empfang anlässlich der vollständigen Fertigstellung des Schul- und Kita-Campus, bestehend aus einer Evangelischen Grundschule, einer Montessori Gemeinschaftsschule und zwei Kitas, statt. In Anwesenheit von Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, sowie zahlreichen Gästen aus der Berliner Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, insbesondere aus Pankow, wurde nun auch das letzte von insgesamt vier Schulgebäuden den Nutzern offiziell übergeben. Mit fast 1.600 Quadratmetern bietet das dritte Gebäude der Montessori Gemeinschaftsschule Berlin-Buch Raum für weitere Klassenräume, eine Schulmensa samt Küche sowie eine weitere Kita für 82 Kinder.
In den beiden Schulen, die sich in denkmalgeschützten Gebäuden befinden, können rund 500 Schülerinnen und Schüler unterrichtet werden. Die beiden Kitas auf dem Areal bieten Platz für etwa 180 Kinder, wovon zwei Drittel bereits belegt sind.

Eigeninitiative
Der Bau des Campus ist allein der Initiative von Andreas Dahlke, Bauherr und Alleingesellschafter der Ludwig Hoffmann Quartier Objektgesellschaft mbH & Co. KG, zu verdanken. Zu seinen Motiven sagt er: „Mir kam es von Anfang an darauf an, das Ludwig Hoffmann Quartier nicht als reine Wohnanlage, sondern als Stadtquartier mit einer vollständigen Sozial- und Bildungsinfrastruktur zu errichten. Das Stadtquartier ist Teil von Buch. Wir wollen, dass die Wohnungen und alle Einrichtungen des Areals auch von der Bewohnern des Bezirks genutzt werden und sich dadurch die Lebensqualität im Ortsteil Buch verbessert.“
Senatorin Scheeres zeigte sich von dem Schulkomplex beeindruckt. „Über 500 Kinder und Jugendliche können im Quartier beschult werden. Der Bauherr hat damit einen wichtigen Beitrag für das neue Stadtquartier in Eigeninitiative geleistet und das Schulplatzangebot nicht nur für Berlin-Buch, sondern für den ganzen Nordosten unserer Stadt erweitert. Der Campus im Ludwig Hoffmann Quartier ist ein herausragendes Beispiel für eine denkmalgerechte Sanierung.“
Der Vorstandsvorsitzende der Evangelischen Schulstiftung in der EKBO, Frank Olie erklärt: „Wir möchten uns als Schulträger bei Herrn Dahlke für die gute Zusammenarbeit ausdrücklich bedanken. Ohne sein Engagement wäre die Schulgründung in Buch für die Evangelische Schulstiftung nicht möglich gewesen.“
Und Jörg Richert von KARUNA, Träger der Montessori Gemeinschaftsschule, betont: „Das Ludwig Hoffmann Quartier hat uns Möglichkeiten eröffnet, um unser Potenzial zum Wohl von Kindern, Jugendlichen und Familien zu entfalten. Gemeinschaftsschule, Kinderhaus, Schulgarten, wildnispädagogischer Kindergarten, die Jugendinitiative MOMO, die außerschulische Bildungsarbeit zum Thema Flucht und Migration und das Büro zur Steuerung der Bildungsarbeit für ganz Berlin-Buch – das alles konnte sich hier etablieren. Die Initiativen von KARUNA als Träger dieser Initiativen und Einrichtungen brauchen Raum und Fläche und jemanden, der mitdenkt. Andreas Dahlke und sein Team sind für uns ein großartiger Partner.“

Stadtquartier
Das Ludwig Hoffmann Quartier ist aktuell eines der großen Wohnungsbauprojekte in der Hauptstadt. Das Vorhaben hat ein Investitionsvolumen von rund 280 Millionen Euro. Bis 2019 werden auf einem ca. 280.000 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt ca. 800 Wohnungen und eine breit- gefächerte soziale Infrastruktur entstehen. Dazu gehören außer dem bereits fertiggestellten Campus dann zum Beispiel weiterhin eine 3-Feld-Sporthalle und eine Senioren-Wohnanlage. Bisher sind ca. 450 Wohnungen fertiggestellt und auch schon fast komplett bezogen.

Wandel
Das Areal, auf dem sich das Ludwig Hoffmann Quartier befindet, war fast 100 Jahre ein Medizin- standort. Die Umnutzung zum Stadtquartier wurde möglich, da sich die vorhandene Bausubstanz ausgezeichnet für den Wohnungsbau eignete und außerdem auch Möglichkeiten für Neubauten bestanden. Die 33 denkmalgeschützten Bestandsgebäude des historischen Teils werden originalgetreu saniert. Dabei sorgt die Umsetzung eines eigens entwickelten denkmalpflegerischen Leitkonzepts dafür, dass der neoklassizistische Stil der Gebäude und der Charakter der Anlage als Gartenstadt erhalten bleiben. Das Konzept für den Neubaubereich des Ludwig Hoffmann Quartiers ist wesentlich auf die Einbeziehung von Innovationen für das Wohnen in der Zukunft ausgerichtet. Dies gilt beispielsweise für die Energieversorgung, die durch den geplanten Einsatz modernster Technik Modellcharakter annehmen kann.

Foto: Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, und Andreas Dahlke, Bauherr und Alleingesellschafter der Ludwig Hoffmann Quartier Objektgesellschaft mbH & Co. KG, beim Rundgang. (Foto: Ludwig Hoffmann Quartier Objektgesellschaft mbH & Co. KG)


Mehr dazu:

rbb-AbendschauDer rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg berichtete über das Ereignis in der Abendschau vom 24. 2. 2017: www.rbb-online.de/abendschau/

Berliner Morgenpost: "Bildungscampus Buch bietet Platz für 500 Schüler" www.morgenpost.de/berlin/article209728093/Sanierte-Schulen-in-Buch-bieten-Platz-fuer-500-Schueler.html

 

Quelle: Pressemitteilung Ludwig-Hoffmann-Qartier

www.ludwig-hoffmann-quartier.de

Alle News im Überblick