News

Ihre Auswahl

heilen,forschen / 06.10.2017
Herausforderungen der globalen Gesundheitsversorgung: World Health Summit bringt internationale Experten zusammen

Die Gesundheitspolitik der G7-/G20-Staaten, die Entwicklung neuer Impfstoffe, die Sicherheit der weltweiten Gesundheit, Digitalisierung und Big Data, urbane Gesundheit sowie die die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen – das sind die zentralen Themen des diesjährigen World Health Summits in Berlin. Vom 15. bis 17. Oktober diskutieren rund 2.000 Teilnehmer aus 100 Ländern über drängende globale Gesundheitsfragen. Sprecher sind unter anderem sechs Minister, zwei Nobelpreisträger sowie CEOs von Unternehmen und NGOs. Experten der Charité – Universitätsmedizin Berlin werden unter anderem über Neues in der Krebsbehandlung, translationale Forschung sowie den Zusammenhang von Migration, Kultur und Gesundheit berichten.

Der World Health Summit steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron und dem Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker. Er gilt als das wichtigste strategische Forum für globale Gesundheitsfragen. An drei Tagen präsentieren internationale Spitzenwissenschaftler, Politiker und hochrangige Vertreter aus Industrie und Zivilgesellschaft Entwicklungen der aktuellen und zukünftigen Gesundheitsversorgung. Während weltweit Millionen Menschen auf der Flucht vor Krieg, Terror und Naturkatastrophen sind, stehen Gesundheitsfragen in diesem Zusammenhang ganz oben auf der Agenda. Der Umgang mit Infektionskrankheiten, der Schutz vor möglichen Epidemien sowie der Stand der Impfstofforschung sind weitere zentrale Themen.

Der World Health Summit wird in enger Kooperation mit der Charité – Universitätsmedizin Berlin, dem Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIH) und dem Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) in der Helmholtz-Gemeinschaft organisiert. Er findet von Sonntag, den 15. Oktober bis Dienstag, den 17. Oktober im KOSMOS, Karl-Marx-Allee 131a, 10117 Berlin statt. Die Konferenzsprache ist Englisch. Der gesamte World Health Summit ist presseöffentlich. Akkreditierung: www.worldhealthsummit.org/media/accreditation

Quelle: Charité – Universitätsmedizin Berlin

www.worldhealthsummit.org

Alle News im Überblick