News

Ihre Auswahl

heilen,produzieren,forschen,leben,investieren / 12.12.2017
Campus Berlin-Buch: Mittlerweile 13 Firmen bei deutschlandweit einzigartigem Gesundheitsprojekt


Die Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Dilek Kolat, besuchte am 11. Dezember 2017 den international renommierten Wissenschafts- und Forschungsstandort Campus Berlin-Buch. Das dortige Gesundheitsprojekt "CampusVital" ist deutschlandweit einzigartig, denn es fungiert einrichtungs- und unternehmensübergreifend. Die Techniker Krankenkasse (TK) unterstützt das Modellprojekt, an dem unter anderem das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, das Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie und die Charité teilnehmen, im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM).

Gesundheitsförderung als Standortvorteil für die Wissenschaft
Prof. Thomas Sommer, stellvertretender Wissenschaftlicher Vorstand des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), Dr. Ulrich Scheller, Geschäftsführer der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch und die Senatorin besichtigten gemeinsam mit Susanne Hertzer, Chefin der TK in Berlin, den Wissenschafts- und Biotechnologiepark Berlin-Buch. Die Forschungseinrichtungen und Unternehmen des Campus Berlin-Buch sehen in der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen wichtigen Schlüssel für den Erfolg. Demografischer Wandel, Fachkräftemangel und die zunehmende Digitalisierung der Arbeitswelt sind Faktoren, auf die sich die Unternehmen in Deutschland einstellen müssen. Betriebliches Gesundheitsmanagement unternehmensübergreifend zu organisieren und damit viele Menschen zu erreichen - das ist der Ansatz des deutschlandweit einzigartigen Modellprojekts "CampusVital". Die TK ist Kooperationspartner des Gesundheitsnetzwerks, an dem sich inzwischen 13 Einrichtungen und Unternehmen mit mehr als 500 Angestellten auf dem Campus beteiligen.

Einrichtungsübergreifendes Modellprojekt
Dilek Kolat: "Die Gesundheit von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern liegt auch und gerade in der Verantwortung der Unternehmen. Dazu ist ein betriebliches Gesundheitsmanagement erforderlich. Die Idee, dieses betriebliche Gesundheitsmanagement unternehmens- und einrichtungsübergreifend durchzuführen, hat den Vorteil, viele Menschen zu erreichen und auch den Blick über den Tellerrand zu wagen. Das Gesundheitsprojekt 'CampusVital' ist ein wegweisendes neues Projekt, von dem ich hoffe, dass es in Zukunft in Deutschland viele Nachahmerinnen und Nachahmer findet.“

Dr. Ulrich Scheller: "Das Besondere an unserem Campus ist die vielfältige Vernetzung. Insgesamt drei Institute und 60 Unternehmen mit insgesamt 3.000 Personen forschen und arbeiten bei uns. Hinzu kommen die drei Kliniken und ihr Fachpersonal in unmittelbarer Nachbarschaft. Forschungsinstitute, Biotechnologie-Unternehmen und klinische Forschung ergänzen sich und können dank der räumlichen Nähe effektiv zusammenarbeiten. Als Campusgemeinschaft haben wir das Thema Gesundheit in den Mittelpunkt gestellt und eine gemeinsame Initiative für die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gestartet. Ein zentraler Baustein ist das einrichtungsübergreifende Modellprojekt zum Gesundheitsmanagement. Mit 'CampusVital' fördern wir eine nachhaltige Gesundheitskultur, die über Sport und Bewegung auch das soziale und internationale Miteinander auf dem Campus stärkt.“

"CampusVital": Start-ups lernen von den "Großen"
Susanne Hertzer, TK-Chefin in Berlin, ergänzte: "Das betriebliche Gesundheitsmanagement passt sich an die geänderten Arbeitsbedingungen an. Das heißt auch, neue Wege auszuprobieren und nicht nur die eigene Firma im Blick zu haben. Das schafft nicht nur neue Perspektiven, sondern hilft, Ressourcen zu bündeln und damit effektiv einsetzen zu können. Gerade kleine Unternehmen und Start-ups können von den Möglichkeiten und dem Know-how der 'Großen' profitieren."

Das Modellprojekt "CampusVital" soll den Arbeitsalltag für die Menschen auf dem Campus dauerhaft und nachhaltig gesundheitlich verbessern. Es gibt Workshops, die eine höhere psychische Widerstandsfähigkeit vermitteln oder bei der Organisation der Arbeit helfen können, Coachings zum Thema Gesundheit und Arbeit sowie klassische Angebote wie Kurse zur Stressbewältigung und Ernährungsberatungen. Führungskräfte können zusätzliche Trainings belegen.

Spitzenforschung für die Gesundheit
Bei der Führung über den Campus Berlin-Buch wurde auch die Berlin Ultrahigh Field Facility (B.U.F.F.) besichtigt. Hier wurde ein hocheffizientes bildgebendes Verfahren zur Darstellung des arbeitenden menschlichen Herzens entwickelt. Die in einem der weltweit stärksten Kernspintomographen erzeugten Bilder weisen eine vielfach höhere Auflösung als herkömmlich generierte Bilder auf. Damit können kardiologische Probleme schon zu einem sehr viel früheren Zeitpunkt als bislang sichtbar gemacht und somit schneller und gezielter behandelt werden. „Dank der hervorragenden Bedingungen auf dem Campus und der vielfältigen Kooperationsmöglichkeiten in Berlin gehören wir zur Weltspitze der biomedizinischen Bildgebung“, sagte Dr. Lukas Winter, Wissenschaftler am B.U.F.F.


Über CampusVital
Das Projekt startete im Juni des vergangenen Jahres und ermöglicht ein campusübergreifendes Gesundheitsmanagement. Mehr zur BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch unter www.bbb-berlin.de. Das Modellprojekt Betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgt in Kooperation mit dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC), dem Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP), der Charité - Universitätsmedizin Berlin und zehn Unternehmen, die auf dem Campus angesiedelt sind.


Foto:
Was kann Prävention leisten? Zu diesem Thema diskutierten auf dem Campus Berlin-Buch:
Susanne Hertzer, TK-Chefin in Berlin (vorn links), Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (2. v. links), Dr. Ulrich Scheller von der BBB Management GmbH (hinten links), Prof. Dr. Thomas Sommer vom MDC (4. v. links), Günter Pätz, Celares GmbH (5. von links) und andere. (Foto: C. Minkewitz/BBB Management GmbH)

Quelle: Techniker Krankenkasse - Landesvertretung Berlin/Brandenburg

www.campusvital.de

Alle News im Überblick