News

Ihre Auswahl

bilden / 28.05.2019
Mehr als 300 Angebote für Kinder und Jugendliche in einer Nacht

 Den Forschenden aus den Wissenschaftseinrichtungen in Berlin und Potsdam liegt der Nachwuchs ganz besonders am Herzen – er gestaltet die künftige Gesellschaft später mit, ob selbst als Wissenschaftler*in oder an anderer Stelle.

Dass sich Kinder und Jugendliche für ihre Zukunft interessieren und wissenschaftliche Erkenntnisse in ihre Haltungen und Handlungen einfließen lassen, beweist aktuell die Fridays for Future-Bewegung, mit der zahlreiche Forschende sympathisieren. Als Zeichen der Wertschätzung gegenüber dem Engagement der Jugendlichen bietet der LNDW e. V. in diesem Jahr Schülergruppentickets kostenfrei an. Lehrerinnen und Lehrer können diese unter www.lndw19.de/schulen online bestellen.
 
Die diesjährige Wissenschaftsnacht bietet mehr als 300 Veranstaltungen ganz speziell für Kinder und Jugendliche verschiedenen Alters. Darunter sind auch einige aus der Klimaforschung. So führt das Geographische Institut der Humboldt-Universität in Berlin-Adlershof die Feinstaubmessung in der Stadt vor. An der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin-Oberschöneweide kann eine Windkraftanlage von innen betrachtet und über die Energiewende diskutiert werden. 
 
Aber auch andere Themen, die das Zusammenleben in unserer Gesellschaft betreffen, stehen auf dem Programm. An der HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft in Berlin-Mitte gibt es einen Vortrag über den richtigen Umgang mit dubiosen Freundschaftsanfragen und Gewinnspielen in sozialen Netzwerken. Dort kann man auch den Umgang mit fremden Kulturen trainieren und erfahren, wie interkulturelle Konflikte gelöst werden können.
 
Und auch für kleinere Kinder gibt es viel zu entdecken, zum Beispiel im Forschergarten in Berlin-Buch, auf dem Kindercampus der Technischen Universität in Berlin-Charlottenburg oder bei der Science Rallye in Berlin-Dahlem. Ein Blick ins Programm lohnt sich: www.lndw19.de 

Foto: Experimente für Kinder gibt es in diesem Jahr in der Experimentierhalle in der Mensa. (Foto: Peter Himsel)


 Quelle: con gressa GmbH

www.lndw19.de

Alle News im Überblick